Rehfilet (aus dem Rücken) auf Burgundersauce Für 4 Personen: 600 g ausgelöster Rehrücken 1 kg Rehknochen 50 g Butter 400 g Röstgemüse (Sellerie, Möhren, Porree, Zwiebeln oder TK-Produkt) 1 TL Wacholderbeeren 1 TL Pfefferkörner 50 g Tomatenmark 2-3 EL Mehl 1 l Burgunder Rotwein Salz, Pfeffer aus der Mühle 1-2 EL Preiselbeergelee 4 Portionen glasierte Äpfel Zubereitung: Das Fleisch in vier Teile à 150 Gramm schneiden und unter fließendem Wasser waschen, trockentrupfen und kühl stellen. Die Rehknochen hacken und mit der Butter in einem Bräter anbraten. Das Röstgemüse kleinschneiden, zu den Knochen geben und kräftig anbraten. Die Wacholderbeeren und die Pfefferkörner sowie das Tomatenmark unterrühren und weitere fünf bis acht Minuten rösten. Mit Mehl bestäuben, durchrühren und mit Rotwein auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mäßiger Hitze etwa eine Stunde köcheln lassen. Anschließend die Sauce abpassieren und auf einen dreiviertel Liter einreduzieren lassen. Das Preiselbeergelee unter die Sauce ziehen, nochmals abschmecken und das Ganze binden. Das Fleisch von beiden Seiten je nach Geschmack vier bis fünf Minuten braten und ruhen lassen. Das Gericht zusammen mit den glasierten Äpfeln und beispielsweise Mandelbällchen servieren.
© Deutscher Jagdverband Berlin
Home
frisches Wildfleisch in Hamburgs Westen
Kontakt/Anfahrt Angebot
Auf ein neues … …ab Oktober 2017! per Mail vormerken Öffnungszeiten: Freitag:        10 - 18 Uhr Samstag:     10 - 14 Uhr Tel.: 0151 - 2405 2725
Rehfilet (aus dem Rücken) auf Burgundersauce Für 4 Personen: 600 g ausgelöster Rehrücken 1 kg Rehknochen 50 g Butter 400 g Röstgemüse (Sellerie, Möhren, Porree, Zwiebeln oder TK-Produkt) 1 TL Wacholderbeeren 1 TL Pfefferkörner 50 g Tomatenmark 2-3 EL Mehl 1 l Burgunder Rotwein Salz, Pfeffer aus der Mühle 1-2 EL Preiselbeergelee 4 Portionen glasierte Äpfel Zubereitung: Das Fleisch in vier Teile à 150 Gramm schneiden und unter fließendem Wasser waschen, trockentrupfen und kühl stellen. Die Rehknochen hacken und mit der Butter in einem Bräter anbraten. Das Röstgemüse kleinschneiden, zu den Knochen geben und kräftig anbraten. Die Wacholderbeeren und die Pfefferkörner sowie das Tomatenmark unterrühren und weitere fünf bis acht Minuten rösten. Mit Mehl bestäuben, durchrühren und mit Rotwein auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mäßiger Hitze etwa eine Stunde köcheln lassen. Anschließend die Sauce abpassieren und auf einen dreiviertel Liter einreduzieren lassen. Das Preiselbeergelee unter die Sauce ziehen, nochmals abschmecken und das Ganze binden. Das Fleisch von beiden Seiten je nach Geschmack vier bis fünf Minuten braten und ruhen lassen. Das Gericht zusammen mit den glasierten Äpfeln und beispielsweise Mandelbällchen servieren.
© Deutscher Jagdverband Berlin
Home
frisches Wildfleisch in Hamburgs Westen
Kontakt/Anfahrt Angebot
Auf ein neues … …ab Oktober 2017 per Mail vormerken Öffnungszeiten: Freitag:        10 - 18 Uhr Samstag:     10 - 14 Uhr Tel.: 0151 - 2405 2725